Cybersicherheit

Kundeninformationsveranstaltung am 18. Mai 2017

Rheinbach. Zu einem gleichermaßen aktuellen als auch interessanten Thema hatte die Raiffeisenbank Voreifel ihre Firmenkunden sowie Interessierte am Donnerstag den 18.05.17 ins RaiffeisenHaus eingeladen. Mathias Lutz, Vorstandsmitglied freute sich über das große Interesse an diesem leider hoch aktuellen Problemthema. Die IT-Experten Jörg Lammerich und Markus Müller von der dhpg ITServices GmbH konnten als Referenten für den Abend gewonnen werden.

Informationstechnologien sind mittlerweile ein notwendiger Bestandteil von Unternehmen. Selbst kleine und mittlere Firmen besitzen heutzutage eine hohe IT-Abhängigkeit in ihren Geschäftsprozessen. Letzte Woche erst wurden weltweite tausende Unternehmen angegriffen und erpresst.

Das weite Feld der IT-Sicherheit umfasst jedoch nicht nur externe Hacker-Angriffe. Der sorglose Umgang mit Internetanwendungen, die Nutzung von Hyperlinks aus Mailanhängen heraus, ein mangelhaftes Berechtigungskonzept oder die Nichtbeachtung des Datenschutzes - all dies kann fatale Konsequenzen nach sich ziehen.

Spannend wurde es, als die Experten den Anwesenden live zeigten, wie Hacker Zugang zu Netzwerken bekommen und wie über das Internet Einbrüche in Computersysteme stattfinden können. Wie notwendig es ist, die IT-Sicherheit auf die interne Agenda zu setzen, wurde mit den Zuhörern erarbeitet. Die Lösung kann nur heißen: Prävention!

Oft reichen bereits einfache Maßnahmen aus, um die IT-Sicherheit, den Datenschutz und digitale Prozesse zu verbessern. Doch den 100%-igen Schutz gegen Cyberrisiken und damit verbundene System- oder Produktionsausfälle gibt es nicht,  so  die Sicherheitsspezialisten der  dhpg  ITServices GmbH.

Die R+V Versicherung gilt in der Branche als Pionier im noch relativ neuen Feld der Cybersicherheit. Markus Röttges, Leiter Firmenkunden bei der R+V für die Region, erläuterte im Anschluss in einem kurzweiligen Vortrag die Möglichkeiten, um die drohenden finanziellen Auswirkungen eines solchen Schadens abzusichern.

Dieser Abend hat uns allen nochmals die Augen für mögliche Risiken der Industrie 4.0 geöffnet und war nur eine von vielen weiteren interessanten Informationsveranstaltungen, die wir dieses Jahr für unsere Kunden und Mitglieder ausrichten werden.