Raiffeisenbank Voreifel eG pflanzt 2.000 Bäume im Waldgebiet der Stadt Meckenheim

Knapp 2.000 neue Mitglieder in den Jahren 2020 und 2021 sorgen für einen neuen Mitgliederwald der Raiffeisenbank Voreifel eG

Meckenheim. „Knapp 2.000 Menschen haben sich in den letzten beiden Jahren zu einer Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft entschlossen. Dieser Erfolg macht uns stolz, denn er zeigt, dass wir als starker Partner wahrgenommen werden, der für seine Mitglieder insbesondere in schwierigen Zeiten Mehrwerte schafft. Getreu dem Motto „Gemeinsam. Einfach. Besser“ werden wir die Zukunft unserer Region gestalten und gemeinsam wachsen.“ erläutert Vorstandssprecher Burchard Kraus sichtlich zufrieden.

Unter dem Motto „Gemeinsam für die Zukunft! #raibagoesnachhaltig“ hatte die Raiffeisenbank Voreifel eG zur Stärkung der Mitgliederbasis für die Jahre 2020 und 2021 eine besondere Aktion ins Leben gerufen. „Für jedes neue Mitglied pflanzen wir einen Baum in der Region“ lautete das Versprechen. Pandemiebedingt konnte die Pflanzaktion im Jahr 2021 nicht durchgeführt werden. So wurde kurzerhand der Mitgliederzuwachs aus den Jahren 2020 und 2021 addiert und nun eine große Pflanzung durchgeführt.

Unter Anleitung von Försterin Janine Tölle trafen sich Mathias Lutz und Burchard Kraus als Bankvorstand sowie weitere Führungskräfte und Mitarbeiter der Bank am Samstag, den 26.03.2022 im Meckenheimer Waldgebiet. Zwischen Altendorf-Ersdorf und Hilberath gelegen, konnten die Bankmitarbeitenden symbolisch die letzten 10 Setzlinge unter fachkundiger Anleitung einpflanzen. Die Pflanzung der restlichen 2.000 Bäume erfolgte durch die Försterin und ihr Team.

Die Baumpflanzaktion zeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit fest in der Unternehmensstrategie verankert ist. „So können wir dieser Verantwortung mittel- und langfristig noch effektiver gerecht werden.“ versichert Burchard Kraus. In diesem Zusammenhang ist die wiederholte Baumpflanzaktion ein wesentlicher Baustein für nachhaltige Aktionen in der Region. „An der Swist zwischen Morenhoven und Miel, im Rheinbacher Stadtwald, im „Bienenlant“ Lantershofen  und jetzt hier in Meckenheim-Altendorf: Unsere Idee ist nicht spontan, sondern der Einsatz für Wald und Natur in unserem Geschäftsgebiet treibt uns schon mehrere Jahre an“, betonte Mathias Lutz, Vertriebsvorstand der Raiffeisenbank Voreifel eG.

Stadtförsterin Janine Tölle bedankte sich bei der Raiffeisenbank Voreifel eG für ihr Engagement im heimischen Wald, der durch Borkenkäfer und die Klimaveränderungen stark in Mitleidenschaft gezogen ist.

Rheinbach, 26.03.2022

hier v.l.n.r.: Mark Palmersheim (Regionalleiter Grafschaft/Meckenheim), Mirko Staut (Bereichsleiter Vertrieb Privatkunden), Marcel Richter (Regionalleiter Rheinbach/Stotzheim)
hier v.l.n.r.: Burchard Kraus (Vorstandssprecher), Mathias Lutz (Vorstandsmitglied)